Intervision in Gruppen mit dem Portland-Modell

Immer wieder stellt sich die Frage, wie gute Intervision gelingen kann: auf Augenhöhe mit den Kollegen, mit möglichst großem Lernerfolg für alle Beteiligten und in Umsetzung der Prinzipien, nach denen wir auch therapeutisch arbeiten. Weniger „reden über“, stattdessen: erleben, Erfahrungen machen, anwenden.  Die Arbeitsgruppe um Jason Luoma in Portland, Oregon, USA, hat dazu 2015 ein […]

Die DGKV hat einen neuen Vorstand gewählt

Wir haben wieder, wie jedes Jahr, einen neuen Vorstand. Die Wahl ist zum letzten Mal nach unserer alten Satzung verlaufen, ab dem nächsten Jahr wird es einige Änderungen geben, wie das die Mitgliederversammlung in Weinheim beschlossen hat. Beate Ebert, Valerie Kiel und Ronald Burian haben sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Vielen Dank an Euch […]

Online-Recherche wissenschaftlicher Arbeiten

Zunächst öffnet ihr die homepage: https://contextualscience.org/ Hier bitte einloggen, denn die Materialen sind nur für Mitglieder verfügbar. Unter dem Reiter „Resources“ findet ihr Zeitschriftenartikel aber auch Therapiematerial, Fragebögen, Präsentationen, Podcast…. Zur Recherche der wissenschaftlichen Arbeiten also auf „Publications“ klicken. Bzw. den direkte link verwenden: https://contextualscience.org/publications Dann öffnet sich eine Tabelle aller verfügbaren Artikel. Diese sind […]

Workshop „ACT for Young People“ bei Louise Hayes

Das DNA-v-Modell hat schon vor einiger Zeit unser Interesse geweckt. Mit Hilfe des Buches von Hayes & Carrocchi „The Thriving Adolesent“ und vieler Quellen auf der Homepage: www.thrivingadolescent.com hatten wir begonnen, mit diesem Ansatz zu experimentieren. Die Gelegenheit Louise direkt in einem Workshop zu erleben, wollten wir uns keinesfalls entgehen lassen und machten uns daher […]

Achtsamkeit

Mir kommt dieser Satz sehr bekannt vor. Wie oft stelle ich fest, dass die „Zeit gerannt“ ist, ich plötzlich vor einem leeren Teller sitze ohne genau sagen zu können, wie das Essen in meinen Magen gekommen ist oder ich von einem Ort zum nächsten hetze ohne die Umwelt um mich herum wahrzunehmen. Angeregt durch Kristin […]

Special Interest Group „ACT in der Klinik“

In den letzten Jahren hat ACT zusätzlich zum grossen Erfolg im ambulanten Setting mehr und mehr Einzug in die psychiatrischen Einrichtungen erhalten und wird zunehmend in stationäre und tagesstationäre Behandlungsangebote eingebaut. Die Implementierungen und Erfahrungen mit ACT in einer psychiatrischen Klinik sind jedoch noch jung weshalb ein Erfahrungsaustausch für alle Beteiligten von grosser Bedeutung sein […]

Konzept und Validierung einer deutschen Version des „Cognitive Fusion Questionnaire“ – CFQ-D

Innerhalb des ACT-Modells der psychologischen Flexibilität bezieht sich kognitive Fusion auf die Haltung einer Person gegenüber ihren eigenen Gedanken und Überzeugungen, genauer gesagt, das Ausmaß, in dem sie sich mit ihren eigenen Gedanken und Überzeugungen identifizieren. Dieses Konzept ist für diejenigen von wachsender Bedeutung, die chronische Erkrankungen, wie zum Beispiel Schmerzen behandeln. Kürzlich entwickelte Instrumente […]

ALOHA – Kurzintervention auf Basis der Akzeptanz- und Commitment-Therapie bei Arbeitslosen mit Psychischen Störungen

An der Universität Ulm wird unter Leitung von Prof. Dr. Nicolas Rüsch eine Kurzintervention auf Basis  der Akzeptanz- und Commitment-Therapie  bei Arbeitslosen mit psychischen Belastungen durchgeführt. Die Intervention wurde von Marie Christine Dekoj in Zusammenarbeit mit dem Forschungsteam entwickelt. Lisa Gabriel leitet gemeinsam mit einem Betroffenen mit spezieller Weiterbildung  die Gruppensitzungen.  Das Ziel der Studie  […]