Ich bin psychologische Psychotherapeutin und habe mich 2019 selbständig gemacht, nachdem ich zuvor in den verschiedensten Kontexten gearbeitet habe: sowohl inhaltlich (u.a. Epilepsie, Erziehungsberatung, Schmerz, Demenz, Reha) als auch mit unterschiedlicher Klientel (Kinder, Erwachsene, ältere Menschen). Aktuell bin ich dabei eine Privatpraxis in Dresden aufzubauen mit dem Ziel, Menschen sowohl von unnötigem Leiden zu befreien als auch vor allem beim Aufbau eines sinnvollen, lebendigen und zufriedenen Lebens zu unterstützen. ACT begleitet mich seit 2013 und hat mich privat wie beruflich sehr bereichert. Mit ihrem Fokus auf Achtsamkeit, Akzeptanz und Werte ist die ACT die perfekte Ergänzung zu meinen anderen Interessen der Meditation und Spiritualität, die ich seit mehr als 15 Jahre verfolge.
Ich stelle mich zur Wahl für die Mitarbeit im DGKV Vorstand, weil ich mich für die Verbreitung von ACT engagieren möchte. Ich möchte dabei helfen, die Außendarstellung zu verbessern und Prozessabläufe innerhalb der DGKV zu optimieren, damit ACT breitere Bevölkerungsschichten erreicht als nur die klinische Klientel.