Vorstandswahl 2022

Es ist Zeit, Euren Vorstand für 2022 zu wählen. Im Folgenden findet Ihr nähere Informationen und Links zur Wahl.

Laut Satzung wird die aktuelle 2. Vorsitzende (Anja Maier) zum 1. Vorsitzenden und die aktuelle 1. Vorsitzende (Tanja Cordshagen-Fischer) zur ehemaligen Vorsitzenden.

Kandidat*innen für den Vorstand 2022

Zur Wahl stellen sich (Nähere Informationen findet ihr unten):

  • 2. Vorsitzender: Stefan Wagler
  • Studentische Vertreterin: Sophie Faber
  • Beisitzerin: Mareile Rahming

Im Vorstand verbleiben (müssen also nicht gewählt werden)

  • 1. Vorsitzende: Anja Meyer (bisher 2. Vorsitzende)
  • Ehemalige Vorsitzende: Tanja Cordshagen-Fischer (bisher 1. Vorsitzende)
  • Kassenwartin: Sabine Student
  • Beisitzer*innen: Dr. Claudia China, Kristin Heiber, Tom Pinkall

Gewählt werden kann online vom 06.10.2021 bis zum 21.10.2021 um 18 Uhr. (Hinweis: Wahlberechtigt sind alle, das ihren Jahresmitgliedsbeitrag für 2021 bei DGKV und ACBS gezahlt haben.)

Und hier geht es zur Wahl: https://de.surveymonkey.com/r/VD6XQSW

Das Ergebnis der Wahl wird in der Mitgliederversammlung im Rahmen des diesjährigen DGKV- Online-Kongresses am 21.10.2021 ab 19 Uhr verkündet sowie nach dem Kongress noch einmal allen Mitgliedern per E-Mail zugeschickt.

Die zur Wahl stehenden Kandidat*innen freuen sich auf eine rege Wahlbeteiligung, um sich eines großen Rückhalts der Mitglieder gewiss zu sein.

Sophie Faber

Sophie_sq

Hallo, ich bin Sophie und Masterstudentin der Psychologie an der Universität zu Lübeck mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Neuropsychologie.

Als ich 2018 im Rahmen eines Praktikums von ACT als Konzept erfuhr, begeisterte es mich sofort, da ich mich persönlich schon lange zuvor von den positiven Auswirkungen von Achtsamkeitsübungen auf mein eigenes Wohlbefinden überzeugen durfte. Den Zugang zur Achtsamkeit fand ich vor einigen Jahren über das regelmäßige Praktizieren von Yoga und Meditation. Als Küstenkind zieht es mich immer wieder zum Windsurfen aufs Wasser, wo Achtsamkeit ebenfalls ein wichtiger Begleiter ist. Dann sind da nur das Meer, der Wind, die Wellen und ich – mehr braucht es nicht.

Mit der Arbeit im Vorstand freue ich mich darauf, den ACT Ansatz mehr Studierenden näher zu bringen und selbst erfahrbar zu machen. Ebenso ist es mir ein Anliegen die Bedürfnisse angehender Psychotherapierender aufzugreifen und den Austausch zu fördern. Ich freue mich, den Vorstand bei seiner im nächsten Jahr unterstützen zu dürfen.

Mareile Rahming

Mareile Rahming

Nach zwei Jahren im Vorstand der DGKV und Aktivitäten in diversen Kreisen der ACT-Gemeinschaft (ACT-Netzwerk Berlin-Brandenburg und Trainer*innen-Kreis der DGKV) kennen mich einige vielleicht schon: als Psychologische Psychotherapeutin bin ich ambulant tätig in eigener Praxis in Berlin, gebe ACT-orientierte Supervision und ACT-Workshops in verschiedenen Kontexten. Nun stelle ich mich zum zweiten Mal zur Wahl in der Vorstand, um weiter daran mitzuwirken, dass die DGKV eine offene, engagierte Gemeinschaft bleibt; dass wir einen regen Austausch über Werte und Entwicklung führen und einen wirksamen Einsatz von ACT und anderen kontextuellen Verfahren vertreten. Mir liegt vor allem an einem multiprofessionellen Austausch, der nicht im Psychotherapeutischen hängen bleibt, sondern sich auch immer wieder öffnet für die Perspektiven anderer therapeutischer und beraterischer Kontexte. Der neu eröffnete online-„Klubraum“ erscheint mir dabei als nützliches Forum, in dem wir uns begegnen und Gedanken und Perspektiven miteinander teilen und voneinander lernen können.

Im letzten Jahr habe ich die Schriftführung von Angelika Ilmberger im Vorstand und damit den „Hut“ für die Vorstandsprotokolle sowie andere Formen der Dokumentation der Arbeit der DGKV übernommen. Das möchte ich gern fortführen und noch etwas ausbauen und damit das Engagement der Mitglieder der DGKV nach innen und nach außen noch sichtbarer werden lassen.

Stefan Wagler

Stefan Wagler

Aktuell schließe ich die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeut ab und beginne bald eine allgemeinpsychiatrische Stelle in einem Berliner Krankenhaus. Ein Herzensthema, welches mich seit meinem Erstkontakt mit ACT 2008 begleitet, ist Menschen darin zu unterstützen, dass sie nachhaltig werteorientiert Handeln können und sich selbst dabei nicht vergessen. Dieses Motiv findet sich in meinem Zugang zu gemeindepsychologischer Arbeit im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit (u.a. im besetzten palästinensischen Gebiet, Nord-Irak, etc.) sowie in Trainings, Supervision und Coaching in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit. Mit meinem Umzug nach Deutschland 2017 habe ich im Berlin-Brandenburger ACT-Netzwerk eine neue Heimat gefunden, wo ich unter anderem seit 2018 die Fortbildungsreihe „Jump In ACT“ als Trainer mit ausgestalte.

Seit Beginn 2020 bin ich im DGKV Vorstand aktiv, wo ich als Schwerpunkt die digitalen Angebote und die Entwicklung der neuen Vereinswebseite begleitet habe. In Bezug auf die Vorstandsarbeit leitet mich der Wunsch die Sichtbarkeit von ACT & Co. für Menschen verschiedener Hintergründe und Berufsgruppen zu erhöhen und den Zugang zu einer gemeinsam wachsenden und lernenden Community zu erleichtern. Darin ist mir der Open-Source-Ansatz ein wichtiger Wert. Ich freue mich, dass dieser in der DGKV verankert ist und strebe an das praktische Teilen von Ressourcen, Workshopvideos, Therapie- und Trainingsmaterialien weiter voranzubringen, sodass die DGKV für ACT-Interessierte noch attraktiver wird. Schließlich liegt es mir – auch als Mitglied des ACBS Membership Committees – am Herzen, die DGKV als Teil des Körpers der ACBS zu stärken. Mein Wunsch ist durch regionale Vernetzung mit den weiteren europäischen Landesgruppen zu einer diversen und egalitären internationalen ACBS beizutragen.